Auf unserem Hof befinden sich 32 großzügige Pferdeboxen.
Alle Boxen sind mit einer Selbsttränke und mit einem Futtertrog ausgestattet.
Als Einstreu wird unbehandeltes Sägemehl verwendet, das ist besonders staub arm und eignet sich sehr gut als Einstreu für Pferde, die eine Stauballergie haben.
Damit es besonders im Winter nicht zu kalt wird sind alle Boxen mit einer Bitumenfeinkiesschicht überzogen. Diese spezielle Kiessorte strahlt keine Kälte aus und sorgt so für eine zusätzliche Isolierung in den kalten Monaten.

Als Raufutter steht immer Heu zur Verfügung. 
Die Einsteller können selbst entscheiden, ob das eigene Pferd mit stalleigenem oder besonderem Kraftfutter gefüttert wird.
Auch Spezialwünsche beim Füttern sind kein Problem.
Das Rau- und Kraftfutter wird morgens und abends gegeben. Tagsüber werden die Pferde auf den Paddocks mit Heunetzen versorgt. So kommt keine Langeweile auf und es gibt keine langen Fresspausen. Jedes Pferd bekommt ein eigenes Heunetz, so dass auf dem Paddock immer Zufriedenheit herrscht und es erst garnicht zu Streitigkeiten und Futterneid kommt.

   
Der Blick auf die Stallgasse               Die Aussenboxen                   Aussenbox